Bildung

6. Bildung


6.1 Forderung:

Die beste Bildung muss jeden frei zur Verfügung stehen.


System:

Es gibt gesetzliche und private Schulen sowie Elite-Schulen. Später Fachhochschulen, Universitäten oder Elite-Unis.  Je besser die Ausbildung für das Kind sein soll, desto mehr Geld muss bezahlt werden.


Bewertung:

Die Bildung ist nur bedingt für jedenfrei. Wer mehr Geld besitzt, kann seine Kinder auf besseren Schulen schicken und steigert somit seine Chance eine sehr guten Arbeitsplatz mit gutem Verdienst zu bekommen. Neutral

 

 


6.2 Forderung:

Bildung muss die Menschen auf das Leben vorbereiten, nicht nur auf die Arbeitswelt.


System:

Das Bildungssystem setzt auf ein Konkurrenzsystem. Dabei sollen der Schüler ständig gegen die anderen konkurrieren und sie übertreffen. Jenes spiegelt sich in der Notenleistung wieder. Je besser die Leistung in der Bildung, desto größer der Erfolg auf einen besseren Arbeitsplatz.


a) Durch das Konkurrenzsystemen werden die Schüler sehr gut auf das harte Konkurrenzssystem in der freien Marktwirtschaft vorbereitet. Gleichzeitig denken sie nur an sich, da dass soziale Gruppenverhalten nicht gefordert wird. Andere Menschen werden ihnen gleichgültiger. Neutral

b) Werden die Schüler/Studenten insgesamt besser, wird das zu merkende Wissen erhöht oder die Zeit zum lernen verkürzt. Damit sind die Schüler selbst Schuld, wenn sie in der Arbeitswelt keine gute Stelle bekommen. Die Verantwortung für die schlechte Arbeit liegt somit bei den Schülern/Studenten, nicht beim System. Sie geben sich selbst die Schuld und sind somit weniger in der Lage ihr Leben selbstständig zu gestalten (Kein Vertrauen in sich selbst). Negativ

c) Die Fleißigen werden belohnt, die Faulen bestraft. Positiv

Kontakt aufnehmen

Bei Fragen kannst du gerne mit uns Kontakt aufnehmen.

Wird gesendet

Log in with your credentials

Forgot your details?